Infrarotfotografie

ich sehe was, was du nicht siehst…

Künstler & Werke

Gruppe Rhönrad

Die Künstlergruppe „Gruppe Rhönrad“ aus Lübeck & Bremen arbeit u.a. mit digitaler Infrarotfotografie.

Richard Mosse – Quick

Der irische Fotograf Richard Mosse, dessen Bilder der von den USA eroberten Paläste im Irak recht bekannt sind, hat eine neue Bildstrecke online, „Quick“.

Er hat Land und Leute im Kongo fotografiert, allerdings auf Kodak Aerochrome. Dieser Film ist infrarotempfindlich und zeigt Infrarot, bzw. stark infrarot Reflektierendes wie Vegetation in einem pinken Ton. Die ständige Präsenz des Militärs dort bekommt dadurch einen gradezu absurden Charakter.

Richard Mosse und Visura Magazin mit Erläuterungen dazu

Sabine Springer – Zonar

Gewinnerin des BFF Förderpreises 2007. Fotografien mit Infrarotfilm und -blitz im Dunkeln in einem Swingerclub.

Kohei Yoshiyukis – The Park

Der japanische Fotograf Kohei Yoshiyuki hat in den 70ern in einem Tokioter Park mehrere Paare(hetero- als auch homosexuelle) und auch Gruppen, manchmal inklusive anwesender Voyeure heimlich beim Sex in der Nacht aufgenommen. Dazu benutzte er einen unsichtbaren Infrarotblitz und Infrarotfilm.
Die Erstausstellung sorgte für einen Skandal und inzwischen lebt und arbeitet Kohei Yoshiyuki unter falschem Namen in Tokio.

Lou Reed – Romanticism

Der legendäre Lou Reed (Velvet Underground) ist seit einiger Zeit nun auch als Photograph und sogar als Kurator tätig. Seine neueste Ausstellung/Buch heißt „Romanticism“ und besteht aus Schwarz-weissen und farbigen Landschafts- und Architekturbildern, die auf Reisen nach Dänemark, Schottland und Big Sur (Kalifornien, USA) entstanden. Alle wurden mit einer infrarotmodifizierten Digitalkamera aufgenommen.

Bilder im Internet finden sich sowohl auf Lou Reeds Website als auch bei verschiedenen Gallerien. Da es immer eine etwas andere Auswahl ist, lohnt es sich, alle mal durchzuschauen:

Buch Romanticism

http://www.amazon.de/Lou-Reed-Romanticism/dp/3865217281/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1273428652&sr=8-1

Interview mit David Adamson/Adamson Gallery über Lou Reed

http://www.washingtoncitypaper.com/blogs/citydesk/2009/07/27/david-adamson-discusses-the-art-of-lou-reed/

Bisherige Ausstellungen der Bilder:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: