Infrarotfotografie

ich sehe was, was du nicht siehst…

MS Kinect als Infrarotlichtquelle

Posted by chriskind - 4. April 2011

Dancing with Invisible Light von Audrey Penven – Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

(via Nerdcore) Audrey Penven hat Microsofts Spielesteuerung Kinect, welche ein Infrarot-Punktemuster aussendet, als Lichtquelle benutzt und Bilder mit ihrer Infrarotkamera gemacht. Normalerweise sind diese Muster dem normalen Auge verborgen  und werden von Kinect ausgewertet, um Informationen über die Bewegungen des Spielers zu gewinnen.

Advertisements

Posted in Fotografen, Internet, Kunst | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

IR-Bilder von Kohei Yoshiyuki in Dresden

Posted by chriskind - 14. Dezember 2010

Der japanische Fotograf Kohei Yoshiyuki hat in den 70ern in einem Tokioter Park mehrere Paare(hetero- als auch homosexuelle) und auch Gruppen, manchmal inklusive anwesender Voyeure heimlich beim Sex in der Nacht aufgenommen. Dazu benutzte er einen unsichtbaren Infrarotblitz und Infrarotfilm.
Die Erstausstellung sorgte für einen Skandal und inzwischen lebt und arbeitet Kohei Yoshiyuki unter falschem Namen in Tokio.

Nun werden die DIN-A4 großen Bilder in der Dresdner Galerie „Gebrüder Lehmann“ gezeigt unter dem Titel „The Park“, noch bis zum 22.12.2010

Das erinnert mich an die Serie ZONAR von Sabine Springer mit IR-Bilder aus einem Swingerclub, mit der sie 2007 den BFF Förderpreis gewann.

Posted in Ausstellung, Fotografen, Kunst | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

IR bei Heise Foto

Posted by chriskind - 4. November 2010

Ein knapper Artikel über IR-Fotografie inkl. einer knappen Umbauanleitung für eine Nikon D70.

Posted in Internet, Presseschau | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Neues IR-Buch

Posted by chriskind - 27. Oktober 2010

Seit September 2010 ist das Buch „Digitale Infrarotfotografie“ von Klaus Mangold verfügbar. Dies habe ich zum Anlass genommen, einen Überblick über die aktuellsten Bücher zu diesem Thema zu geben, siehe die neue Seite IR-Bücher.

Posted in Buch, Meldung | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

IR@Photokina 2010

Posted by chriskind - 31. August 2010

Vom 21.-26.09.2010 findet in Köln wieder die weltgrößte Fotomesse statt. Im Rahmen der „Bilderausstellung“ konnten sich Fotografen oder Institutionen bewerben, um dort ihre Bilder zu zeigen, u.a. zeigt UNICEF unter dem Titel „Kinder. Die Gegenwart der Zukunft “ die besten Fotos aus dem internationalen Wettbewerb „UNICEF-Foto des Jahres“ 2008 und 2009.

Und Edgar E. Sacayón zeigt unter dem Titel „Beyond the evident“ großformatige digitale Infrarot-Panoramaaufnahmen von UNESCO Weltkulturerbe-Stätten Guatemalas, von präkolumbischen Zeiten bis zur Kolonialphas. Diese wurden mit Großformatkamera und einem infrarotempfindlichen trilinearen Scansystem erstellt (Anstatt einen Flächensensors zu belichten fährt bei einem Scansystem eine Sensorzeile motorgetrieben die Bildebene ab. Trilineare Scansysteme haben drei Sensorzeile, jeweils für Rot, Grün und Blau, wodurch keine Farbinterpolation stattfinden muß. Diese Systeme erreichen enorme Auflösungen, Dynamik und Farbtreue, sind aber nix für bewegte Motive). Edgar E. Sacayón arbeitet für FLAAR, die weltweit führende Forschungseinrichtung für digitale Bildtechnolgie.

Posted in Ausstellung, Meldung, Termin | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

IR von Richard Mosse

Posted by chriskind - 9. Juni 2010

Der irische Fotograf Richard Mosse, dessen Bilder der von den USA eroberten Paläste im Irak recht bekannt sind, hat eine neue Bildstrecke online, „Quick“. Er hat Land und Leute im Kongo fotografiert, allerdings auf Kodak Aerochrome. Dieser Film ist infrarotempfindlich und zeigt Infrarot, bzw. stark infrarot Reflektierendes wie Vegetation in einem pinken Ton. Die ständige Präsenz des Militärs dort bekommt dadurch einen gradezu absurden Charakter.

Posted in Fotografen, Kunst | Leave a Comment »

Infrarotfotografie auf FotoTv.de

Posted by chriskind - 21. April 2010

Ab heute kommt wöchentlich auf FotoTv.de ein weiterer Filme über digitale Infrarotfotografie mit mir als „Experten“ ins Programm. Hier die Links, sofern der Film schon veröffentlicht ist. Die meisten Filme werden nur zahlenden Abonnenten zugänglich sein. Parallel dazu veröffentliche ich hier unter „Informationen“ das ganze nochmal als Webpage.

Bei flickr habe ich ein Album mit den Bildern aus den Filmen angelegt, inkl. einiger Making-Of Bilder: Infrarot_fototv_flickr
Einige Bilder aus den Filmen stammen von der Gruppe Rhönrad, zu der ich gehöre.

Posted in Veröffentlichung, video | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Gruppe Rhönrad stellt aus

Posted by chriskind - 21. April 2010

verfluchte Aesthetik

"Verfluchte Aesthetik" von Gruppe Rhönrad

Gruppe Rhönrad (wo ich zugehöre, siehe Links) stellt aus! Es werden auch einige Infrarotarbeiten gezeigt. Herzlich Willkommen!

Rappstr. 15, Hamburg, Büro Stoltenhoff
Vernissage: 8.Mai 2010 17h
Ausstellung: Mo.-Fr. 15-18h bis 31.Juli 2010

Posted in Ausstellung, Termin | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Presseschau: fotocommunity[plus] 2/2010

Posted by chriskind - 13. April 2010

fotocommunity[plus] ist ein Printmagazin der Online Foto Community fotocommunity. Erscheint alle 3 Monate, 2/2010 ist also die Ausgabe April/Mai/Juni. Dort gibt es den Artikel „Der Lichtwellenfänger“ von fc-user Peter Wienerroither aus Wien und der erklärt, wie digitale Infrarotfotografie geht. Das ist alles schön zu lesen, bleibt aber ziemlich an der Oberfläche, wie die meisten Anleitungen in diesem Magazin, daher ist das  wohl eher der Redaktion zuzuschreiben als Herrn Wienerroither. Andere Magazine (siehe Kategorie Presseschau) bringen da einfach mehr Informationen. Die Fotos sind sehr ordentlich gemacht und typische Infrarotmotive: Schlösser, Burgen, Ruinen etc in mitten von strahlend weißem Grünzeugs mit schwarzem Himmel und weißen Wölkchen. Fazit: Wer das Heft eh liest und IR nicht kennt, für den ist das ein interessanter Artikel und vielleicht sogar eine erste Anleitung. Wer den Einstieg schon geschafft hat, findet hier nichts neues.

Posted in Presseschau | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Big Evil

Posted by chriskind - 26. Februar 2010

EVIL (electronic viewfinder, interchangeable lens) Systemkameras haben keinen Spiegelsucher wie die Spiegelreflexkameras, sondern der Bildsensor wird permanent belichtet und ausgelesen und mit diesen Daten dann der Monitor, bzw. ein elektronischer Sucher gespeist. Eigentlich so wie bei allen Kompakt- und Bridgekameras. Aber mit austauschbaren Objektiven, größeren Sensoren und mit viel Systemzubehör. Aus irgendwelchen Gründen bezeichnen die Hersteller ihre Modelle jedoch nicht als EVIL, nur falls ihr mal danach sucht.

Die Vorteile der EVILs für Infrarot (nach Umbau für IR):

  • Autofocus arbeitet direkt mit dem Infrarotbild: es sind keine Fokusdifferenzen mehr auszugleichen, wie bei Spiegelreflexkameras. Und ich denke mal, dass der Autofokus „normal“ schnell ist und nicht so langsam wie der Live-View Autofokus bei einigen DSLRs.
  • Belichtungsmessung/-automatik greift auch direkt auf das Infrarotbild zu.
  • Sucherbild ist WYSIWYG, also schon in IR.

Die bisherigen Vorteile haben Kompakte und Bridgekameras auch, EVIL aber speziell und APS-C Sensoren noch mehr:

  • Austauschbare Objektive
  • Größere Sensoren, daher bessere Bildqualität (mal ganz allgemein gesprochen)
  • Größere Sensoren, daher  mehr Gestaltungsfreiräume im Umgang mit der Schärfentiefe.

Bisher haben Panasonic und Olympus EVILs auf dem Markt, die nach dem Micro-Four-Thirds Standard designt sind (was eine wesentlich kleinere Sensorgröße als APS-C bedeutet).

Ab März ist die NX-10 von Samsung erhältlich, mit APS-C großen Sensor mit ca. 15MP mit Samsung NX-Bajonett für 800€.

Und Sony hat auf der Photomesse PMA 2010 angekündigt, noch 2010 ebenfalls ein EVIL-System mit APS-C großem Sensor auf den Markt zu bringen.

Da die neuen Sonys auch mit „Alpha“ bezeichnet werden, wird es wohl möglich sein, die DSLR-Objektive auch an diesen Kameras zu nutzen, und sei es über einen Adapter.

Zur Eignung der neuen APS-C EVILS bzw. passender Objektive für Infrarot kann ich noch nichts sagen, die Sony Alpha  A100 soll aber IR-tauglich sein (und damit ja auch mindestens ein passendes Objektiv), immerhin ein Indiz (Infrarot Datenbank).

Optik Makario bietet für die Panasonic G1 und GH1 IR-Mods an, weiteres werde ich beobachten.

Und was machen die anderen so?

  • Laut Gerüchten (!!!) ist von Canon keine EVIL zu erwarten (Canon Rumors).
  • Sigma entwickelt noch…
  • Nikon?

[UPDATE!]
Wieder laut Canon Rumors könnte es 2011 eine Canon EVIL geben.

Posted in Kameras, Meldung, Produkte | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | Leave a Comment »